Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Mitwirkungsgremien

Wie Schüler und Eltern sich am Schulleben der Liboriusschule einbringen können

An unserer Schule gibt es unterschiedliche Mitwirkungsgremien, in denen Kinder und Eltern aktiv das Schulleben mitgestalten können.

Schülerparlament

Das Schülerparlament der Liboriusschule setzt sich aus den jeweiligen Klassensprecher*innen der Jahrgänge 1-4 zusammen. 

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 1 nehmen zum ersten Mal im 2. Halbjahr des Schuljahres an einer Sitzung teil. 

Das Schülerparlament trifft sich einmal im Monat im Lehrerzimmer, um über Belange des Schullalltags zu beraten.

Die Schulleiterin ist die Vorsitzende. Sie lädt die Vertreter ein und verfasst unter Mithilfe von Schülern der Jahrgänge 3 und 4 ein Ergebnisprotokoll.

Im Anschluss an eine Sitzung des Schülerparlamentes sollten die Klassenlehrer*innen während des Schulvormittages ausreichend Zeit zur Verfügung stellen, damit die Klassensprecher*innen aus der Sitzung berichten können.

Auf diese Weise sollen alle Kinder der Liboriusschule an Entscheidungen beteiligt werden. So wurde bereits über den Kauf einer Nestschaukel entschieden sowie über den Bau eines großen Klettergerüsts auf dem Pausenhof beraten und entschieden. Auch an der Gestaltung der Schulregeln war das Schülerparlament beteiligt.

Kinder brauchen das Gefühl ernst genommen und gehört zu werden. Ihre Interessen und Ansichten sollten in Entscheidungen für die Schule mit einfließen. Auch sollen alle Schüler*innen lernen, dass demokratisches Handeln Grundlage des alltäglichen Lebens ist. Das waren für die Lehrer*innen der Liboriusschule die wichtigsten Gründe ein Schülerparlament zu etablieren.

Kinder im Unterricht

Schulpflegschaft

Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung und den anderen Mitwirkungsgremien. 

Alle Klassenpflegschaftsvorsitzende nehmen an der Sitzung der Schulpflegschaft teil, die in der Regel einmal im Schuljahr tagt. Die Schulpflegschaft wählt eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden, bis zu drei Stellvertreter*innen sowie die Elternvertretung für die Schulkonferenz.
Im Schuljahr 2020/2021 ist die Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Henke (Klasse 3a) sowie Frau Koyro (Klasse 3d) als ihre Stellvertreterin.

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das höchste Gremium der Schule. Ihr gehören in der Primarstufe Elternvertreter*innen und Lehrer*innen an. 

Die Schulkonferenz befasst sich mit allen grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten innerhalb der Schule.

Eltern der Schulkonferenz

Folgende Eltern wurden für die Schulkonferenz gewählt (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Frau Bruns (2a)
  • Frau Henke (als Vorsitzende der Schulpflegschaft gesetzt)
  • Frau Jerome (2c)
  • Frau Koyro (3d)
  • Frau Lange (2c/ 4b)
  • Frau Regehr (1a/ 3d)
  • Vertreterinnen:
  • Frau von Rhein (2b)
  • Frau Plattmann (4a)
  • Frau Scherf (4d)

Lehrer*innen der Schulkonferenz

Für die Lehrer*innen wurden für die Schulkonferenz gewählt (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Frau Böger (3c)
  • Frau Gudermann (1a)
  • Frau Kottmann (3d)
  • Frau Remmert (4c)
  • Frau Schulte (3e)
  • Frau Vogt (in Elternzeit)
  • Vertreterinnen:
  • Frau Kunde (1c)
  • Frau Rathmann-Greiner (3b)
Cover der Broschüre "Das ABC der Elternmitwirkung" - Öffnet bei Klick die Broschüre als PDF in einem neuen Fenster.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.