Corona-Infos

Salzkotten, 07.05.21

Liebe Eltern,

die neue Allgemeine Verfügung ist raus. Wir dürfen ab Montag Ihre Kinder wieder bei uns willkommen heißen.
Der tägliche Wechselunterricht startet ab Montag mit der Gruppe B.

Mit den besten Wünsche für ein sonniges Wochenende

Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

 

Hier finden Sie die Infobriefe zu den Pooltests in unterschiedlichen Sprachen:

2021.05.06 Infobrief für Eltern Einfache Sprache

2021.05.05 Infonbrief für Eltern Englisch

2021.05.06 Infobrief für Eltern Arabisch

2021.05.06 Infobrief für Eltern Farsi

2021.05.06 Infobrief für Eltern Russisch

2021.05.06 Infobrief für Eltern Türkisch

Salzkotten, 06.05.21

Liebe Eltern,

mit meiner gestrigen Mail scheine ich für Verwirrung gesorgt zu haben.
Daher noch einmal zur Erläuterung:
Wir führen das tägliche Wechselmodell durch. Dies bedeutet aber nach der einen Woche des reinen Distanzlernens, dass Gruppe A drei Tage weniger Präsenzlernen hat. Um weiterhin Verlässlichkeit zu geben, werden wir von unserer durch die Mail vom 23.4. (online noch auf der Homepage) bekanntgemachten Planung nicht abweichen. Es beginnt am Montag: Gruppe B, Dienstag: Gruppe A usw.

Dann noch ein paar weitere Informationen zu den gerade eingetroffenen Lollitests:

  • Alle Kinder müssen an den Lollitests teilnehmen. Die Möglichkeit die Testung an einer Teststelle teilzunehmen, besteht nicht mehr.
  • Auch Kinder mit Sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf werden nun in der Schule getestet. Bitte wenden Sie sich ggf. bei Fragen an die Klassenleitungen.

Wenn ein Pool positiv sein sollte:

  • Ihr Kind wird am ersten Präsenztag einen Einzellollitest mit einer genauen Anleitung nach Hause bringen. Bewahren Sie diese gut auf! Sie enthält neben dem eigentlichen Test auch einen Code, der für den Kontakt zum Labor sehr wichtig ist. Bitte nutzen Sie den Test erst, wenn der Fall einer positiven Pooltestung Ihres Kindes eintreten sollte. In diesem Fall werden Sie zuvor von der Schule benachrichtigt. Wie die Benachrichtigung erfolgt, haben die/der Klassenlehrer*in Ihres Kindes und die Klassenpflegschaftsvorsitzenden gemeinsam abgesprochen. Klassenleitung bzw. Klassenpflegschaftsvorsitzende*r werden Sie über den Ablauf informieren.
    Abgabeort für den Einzellollitest nach einer positiven Pooltestung und der Information durch die Schule ist dann der Briefkasten im Gebäude A. 9:00 Uhr ist die Abgabefrist.

Testung und Notbetreuung:

  • Kinder in der Notbetreuung werden nur getestet, wenn die Kinder wieder im kompletten Distanzlernen sein sollten – so die bisherigen Aussagen.  Es ist noch durch das Ministerium zu klären, wie vorgegangen wird, wenn die Kinder an den Testtagen gefehlt haben.

Material für Montag:

  • Die Klassenleitung wird Sie ggf. informieren, wie Ihrem Kind aus Gruppe A an das Material für Montag zur Verfügung gestellt wird, falls es nicht schon im Materialpaket dieser Woche war.

Stand heute (15:44 Uhr) ist die Allgemeine Verfügung noch nicht aufgehoben worden… aber das wird bestimmt noch 😉

Ihnen und Ihren Lieben einen schönen Nachmittag!

Herzliche Grüße
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 05.05.21

Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“

Liebe Eltern,

direkt nach den Osterferien wurden die Selbsttests der Firma Siemens Healthcare GmbH allen Schulen durch das Land NRW zur Verfügung gestellt, um frühzeitig mögliche Infektionen mit SARS-CoV-2 erkennen zu können und deren Verbreitung zu begrenzen. Dem Ministerium für Schule und Bildung ist bewusst, dass sich diese Tests aufgrund ihrer Handhabung in den Grundschulen und Förderschulen nicht optimal durchführen lassen.

Daher hat das Ministerium parallel zur Beschaffung der aktuell an den Schulen zur Verfügung stehenden Selbsttests, eine altersangemessene, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft. Von der Universitätsklinik zu Köln wurde in den vergangenen Monaten ein Testverfahren für den Einsatz für Kinder in größeren Gruppen entwickelt. Dieses Testverfahren steht nun für den Einsatz in den Grund- und Förderschulen bereit.

Das Bundesgesetz zur „Notbremse“ in der Corona-Pandemie vom 22. April 2021 hat als Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie in Schulen u. a. vorgesehen, dass Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche getestet werden. In NRW finden bereits seit Inkrafttreten der 12. April 2021 zwei Tests pro Woche in den Schulen statt.

Die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und Förderschulen werden daher mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet. Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder. Aktuell stehen hierzu die Klassenlehrer im Austausch mit dem/der Klassenpflegschaftsvorsitzenden. Sobald die Abläufe geklärt sind, werden wir Sie genauer informieren. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.

An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests
Wir werden aber wie beim letzten Mal mit Ihrem Kind das genaue Vorgehen besprechen, bevor wir zur Durchführung kommen.

Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

  • Wie geht der Unterricht in der kommenden Woche weiter?

Aktuell gehen wir davon aus, dass zum Ende der Woche hin, die allgemeine Verfügung aufgehoben wird und daher vermutlich ab Montag wieder Wechselunterricht sein wird. Wir würden dann am Montag mit der Gruppe B starten. Weiterhin möchten wir Ihnen im Rahmen unserer Möglichkeiten verlässliche Präsenzunterrichtsplanungen bieten. Daher werden wir bei der bisherigen Unterrichtsverteilung bleiben.

Bitte melden Sie sich bei Fragen und Unsicherheiten.

Mit freundlichen Grüßen
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 01.05.21

Liebe Eltern,

an den letzten beiden Tagen gab es Nachfragen, ab wann genau die Schule öffnet bzw. ob sie in der nächsten Woche komplett geschlossen sei.
Mein aktueller Kenntnisstand ist, dass die Allgemeine Verfügung noch nicht aufgehoben worden ist. Daher gehe ich davon aus, dass in der nächsten Woche Distanzunterricht sein wird.

Aus diesem Grund wird es am Sonntagabend (2.5.2021) wie gewohnt die Materialausgabe geben. Sie finden aber auch wie gewohnt alle Inhalte online.
Damit Sie nicht alle einen Schnelltest machen bzw. ein höchstens 48h alte Bestätigung eines negativen Test erbringen müssen, verlegen wir die

Materialausgabe auf den Schulhof A in der Zeit von 17 bis 19 Uhr.

Durch die Überdachungen vor den Turnhallen sind die Materialien geschützt und der Luftaustausch wird auch wunderbar sein.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir einen wunderbaren ersten Mai mit schönen Wanderungen.

Herzliche Grüße
Im Namen des Teams der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 27.04.21

Liebe Eltern,

die Pandemie hält uns alle weiterhin in Atem.
Durch die Corona-Notbremse ist nun auf Bundeseebene vereinbart worden, dass Kinder im Distanzlernen beschult werden, sofern an drei aufeinanderfolgenden Tagen der Inzidenzwert (Meldung des RKI) über 165 liegt. Dieser Fall ist nun auch im Kreis Paderborn eingetreten.

Eben ist uns die amtliche Mitteilung übermittelt worden, dass die Kinder ab Donnerstag, 29.4.2021 wieder komplett im Distanzunterricht beschult werden.
Der Präsenzunterricht wird erst am Montag nach der Aufhebung dieser Allgemeinverfügung vom 27.04.21 wieder starten können. Wir werden Sie zeitnah informieren, wann es also wieder mit dem Präsenzlernen weitergeht.

Die Notbetreuung bleibt weiterhin bestehen. Falls Sie nun hier Bedarf haben, so melden Sie sich bitte bei Frau Beyer im Sekretariat oder bei dem/ der Klassenlehrer*in Ihres Kindes.

Den Kindern, die aktuell im Präsenzlernen sind, wird morgen Material mitgegeben für das Distanzlernen am Donnerstag und Freitag.

Bitte melden Sie sich bei der/dem Klassenlehrer*in, wenn weitere Fragen und Unsicherheiten bestehen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie und Ihre Lieben gesund!

Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 23.04.21

Liebe Eltern,

zunächst darf ich mich erst einmal im Namen des Teams der Liboriusschule bedanken für die zahlreichen guten und intensiven Gespräche rund um das Thema „Selbsttest“. Vielen Dank auch an die Eltern, die im Vorfeld schon einmal so einen Test erprobt haben.

Nach Rücksprache mit dem Kollegium und den anderen Mitarbeiter*innen der Schule haben die ersten Testdurchführungen gut geklappt und sowohl das Kollegium als auch die Schüler*innen waren bei der zweiten Durchführung schon wesentlich entspannter. Ihre Kinder machen das spitze!

In der Schulmail vom 14.04.2021 ist schon angekündigt worden, dass in absehbarer Zeit andere Tests zum Einsatz kommen sollen (https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/14042021-schulbetrieb-im-wechselunterricht-ab-montag):

Seit gestern ist es amtlich, Staatssekretär Matthias Richter schreibt darin:

„Pooltests an Grundschulen und Förderschulen

Im Zusammenhang mit der Einführung einer Testpflicht hat das Land Selbsttests für Schülerinnen und Schüler angeschafft. Ich hatte Sie in diesem Zusammenhang bereits darüber informiert, das Ministerium werde bei den weiteren Beschaffungsvorgängen darauf achten, dass die Testverfahren möglichst alters- und kindgerecht durchgeführt werden können und dabei alternative Testverfahren für Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Primarstufe geprüft werden. Wir sind weiterhin darum bemüht, Pooltests („Lolli-Tests“) an diesen Schulen zeitnah einzuführen.

Ich möchte Sie vorsorglich darauf hinweisen, dass diese deutliche Verbesserung für die Anwendbarkeit und Handhabung bei den betroffenen Kindern und Jugendlichen allerdings zwingend mit einem Unterrichtsmodell verknüpft werden muss, das einen täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht nach dem Prinzip „Montag-Mittwoch-Freitag-Dienstag-Donnerstag“ für jeweils die Hälfte der Klasse vorsieht. Ich bitte Sie daher schon jetzt darum, sofern erforderlich eine Umstellung auf dieses Prinzip vorzubereiten und bis zum Beginn der 18. Kalenderwoche vorzunehmen.“

Nachdem wir hier anders geplant hatten, müssen wir nun ab dem 03.05.2021 in den täglichen Wechsel des Präsenz- und Distanzlernens gehen.
Innerhalb der Schule haben wir bereits einen Plan erarbeitet, den Sie hier nun zur verlässlichen Planung downloaden können: Tageweiser Wechselunterricht an Mai 2021

Sollte die Inzidenzwerte im Kreis Paderborn ansteigen, so gillt:

„Die Umstellung vom Wechselunterricht auf den Distanzunterricht findet statt, wenn an drei aufeinander folgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte sogenannte 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165 überschreitet.“

Sollte dies uns betreffen, so werden wir sie schnellstmöglich informieren.

Bitte melden Sie sich bei Fragen oder Unsicherheiten.

Herzliche Grüße sendet Ihnen
im Namen des Teams der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 15.04.21

Unser Konzept zur Testung und zum Umgang mit möglichen positiven Ergebnissen

Liebe Eltern,

ab der kommenden Woche starten wir wieder mit dem Wechselunterricht. Er beginnt mit dem Präsenzlernen für die Gruppe B.

In den vergangenen Tagen erreichten die Kolleg*innen und mich mehrere besorgte E-Mails und Anrufe wegen der anstehenden Selbsttests in der Schule. Ihre Sorgen können wir sehr gut nachvollziehen.

Wie ist also die Testpflicht zu verstehen?
In der Woche des Präsenzlernens und des Betreuungsangebots muss jedes Kind zweimal getestet werden. Kann es an dem von uns genannten Testtagen (Montag und Mittwoch) nicht teilnehmen, so wird es am ersten Tag, nachdem es wieder in die Schule gekommen ist, getestet.
Wie kann es also an unserer Schule gut weitergehen?
Einerseits ist uns von der Regierung vorgegeben worden, diese Testung in der Schule durchzuführen und andererseits sehen wir durch die regelmäßige Testung auch die Chance, das Infektionsgeschehen in unserer Schule durch frühzeitiges Entdecken möglicher Erkrankungsfälle gering zu halten und Infektionsketten zu durchbrechen. Daher haben wir in unserer letzten Krisenteamsitzung genau diese Thematik aufgegriffen.
In dem heutigen Schreiben möchten wir Sie informieren, wie wir die Testsituationen in den Klassen beruhigen und begleiten möchten.

In Vorbereitung der anstehenden Selbsttests haben sich die Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen der Schule über Ärztinnen informieren lassen bezüglich der korrekten Anleitung und Durchführung des Selbsttests. Dies schloss zudem Maßnahmen ein, was zu tun ist, wenn sich hierbei trotz aller Vorsicht ein Kind selbst verletzen sollte.
Darüber hinaus haben sich viele Mitarbeiter*innen selbst eines Selbsttests unterzogen, um so am eigenen Leibe zu erfahren, wie sich die Probenentnahme anfühlt und was schwierig werden könnte. Sie haben sich beobachtet und konnten wahrnehmen, welche Fragen und Gefühle ihnen bei der Durchführung aufkamen. So können die Testanleiter*innen empathisch mit den Testsituationen der Kinder umgehen.
Zeitnah haben wir Sie, liebe Eltern, über unser Vorgehen bei der Testung informiert (alle Dokumente sind auf der Homepage eingestellt), so dass Sie die Möglichkeit haben, im Vorfeld mit Ihrem Kind über die Testung zu sprechen und es zu informieren. Gleichwohl werden aber auch wir Lehrer*innen vor der allerersten Testung mit den Kindern das Vorgehen kleinschrittig besprechen.
Alle bisher in der Notbetreuung durchgeführten Test sind ohne Komplikationen verlaufen.

Durchführung des Tests:
Wir haben geplant, bei der Testdurchführung die Klassengruppe zu teilen oder gar einzeln vorzugehen. Dies ist abhängig vom Alter und der individuellen Klassensituation. Unsere schülerreichste Gruppe ist aktuell mit 14 Kindern besetzt. Wird diese Gruppe geteilt, so nehmen über einen längeren Zeitraum höchstens 7 Schüler*innen die Maske gleichzeitig ab.
In diesem Zeitraum werden die Fenster und Türen geöffnet sein, so dass es einen guten Luftaustausch in der Klasse geben wird.
In allen Klassen werden wir die ersten Testungen durch zwei erwachsene Personen begleiten. Lehrer*innen und andere Mitarbeiter*innen werden Ihr Kind jedoch nur insofern unterstützen, falls bei der Entnahme der Testmaterialien aus der Verpackung, dem Verschließen des Röhrchens und dem Aufträufeln auf den Teststreifen geholfen werden muss. Eine Probenentnahme am Kind darf und wird nicht vorgenommen.
Darüber hinaus haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir mit Kindern umgehen, bei denen ein positives Testergebnis angezeigt worden ist.
Den Lehrer*innen stehen während der Testsituationen mehrere Ansprechpartner*innen der Schule zur Verfügung, die besonders im Bereich der Beratung und Unterstützung fortgebildet worden sind. Auch die Schulsozialarbeiterin wird an diesen Tagen für Gespräche zur Verfügung stehen. Sollte ein Kind positiv getestet worden sein, so wird das Kind entscheiden können, ob es mit der Klassenlehrer*in oder der Beratungsperson mitgehen möchte. Das Kind wird dann zur alten Turnhalle, die einen direkten Zugang zum Verwaltungsbereich („Teich“) hat, begleitet und durchweg betreut, bis ein Elternteil es abholt. So ist das Kind in einem geschützten Bereich und Sie könnten Ihr Kind an einem für Sie vertrauten Ort abholen. In der Turnhalle wird das Kind die Möglichkeit haben ein Gespräch zu führen, um mit der Situation besser klar zu kommen oder sich durch einen „Was ist Was“- Film ablenken zu lassen. Dabei werden die betreuenden Personen Ihr Kind gut im Blick behalten, sodass mögliche Ängste und Nöte der Kinder aufgefangen bzw. abgefedert werden können.
Aber auch die anderen Kinder der Klasse haben die Möglichkeit, wenn es von ihnen angesprochen und gewünscht wird, über die Situation zu sprechen. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen mit den Kindern auch zu besprechen, dass der Datenschutz gewahrt wird und sie nicht weitererzählen sollen, dass ein Kind ihrer Klasse positiv getestet wurde.
Erst der sich anschließende PCR-Test bei einem Arzt gibt Aufschluss, ob tatsächlich eine Corona-Infektion vorliegt. Mit der gestrigen Schulmail sind wir nun doch verpflichtet, bei einem positiven Fall eine Meldung an das Gesundheitsamt vorzunehmen.

Widerspruchserklärung
In der Schulmail vom 8.4.2021 wurde beschrieben, dass es eine Testpflicht für alle Schüler*innen gibt. Diesen Passus habe ich juristisch falsch gedeutet. Ich bitte dies zu entschuldigen. Es bedeutet: Es ist nicht möglich einen Widerspruch gegen die Testpflicht einzulegen. Die bei uns eingegangenen Widersprüche werden wir aus diesem Grund vernichten und nicht anerkennen können. Diese juristische Feinheit möchte ich an einem Beispiel aus Ihrem Alltag erläutern: Gegen die Anschnallpflicht kann kein Widerspruch eingelegt werden, wohl aber gegen daraus resultierende Konsequenzen.
Die Testpflicht bedeutet auch, dass der Distanzunterricht nur für drei Fälle möglich ist:
· Ein Kind ist auf Anweisung des Gesundheitsamtes in Quarantäne, weil es positiv getestet wurde.
· Ein Kind ist auf Anweisung des Gesundheitsamtes in Quarantäne, weil es Kontaktperson war.
· Ein Kind ist vom Präsenzunterricht befreit, weil ein Attest aufgrund einer Vorerkrankung vorliegt.
Kinder, die den Test verweigern, haben kein Anrecht auf Distanzunterricht (Schulmail vom 14.4.2021) und bekommen daher keine Materialien von der Schule, auch werden ggf. bearbeitete Materialien nicht kontrolliert.
Hierzu ein Zitat aus der Schulmail vom 14.4.2021:
„Die Schule weist die Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.“
Und weiter heißt es:
„Das Ministerium wird aber bei den weiteren Beschaffungsvorgängen im Rahmen des Möglichen darauf achten, dass Testverfahren zum Zuge kommen, die in besonderer Weise alters- und kindgerecht durchgeführt werden können. Dabei wird auch an alternativen Testverfahren insbesondere für die Grund- und Förderschulen gearbeitet.“
Hier die entsprechenden Schulmails dazu:
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/14042021-schulbetrieb-im-wechselunterricht-ab-montag

Diese Zeit ist für alle sehr herausfordernd und anstrengend, Schüler*innen, Eltern und uns. Wir hoffen, Ihnen eine größere Klarheit geben zu können und freuen uns auf die weitere, vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Zwei Bitten haben wir noch: Auch wäre es super, wenn Sie ggf. Ihrem Kind einen Kosmetikspiegel mitgeben könnten, damit es selbst die Tiefe bei der Probenentnahme überprüfen kann. Bitte erproben Sie schon einmal zu Hause einen Selbsttest. Dies nimmt viele Unsicherheiten.

Bitte melden Sie sich bei weiteren Fragen und Unsicherheiten.

Mit den besten Wünschen für die kommende Zeit und bleiben Sie gesund!
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 10.04.21

Liebe Eltern,

hier nun noch die restlichen Informationen.
In der gestrigen Mail hatte ich vergessen zu ergänzen, dass die Materialien natürlich am Sonntag wieder online gestellt werden.

Notbetreuung:
Bitte melden Sie Ihr Kind für die Notbetreuung bei der Klassenlehrerin und Frau Beyer an. Hier finden Sie ein Formular.
Die Notbetreuung hat zwei Funktionen. Erstens soll sie dazu dienen, die aus beruflichen Gründen notwendige Betreuung Ihres Kindes sicherzustellen. Zweitens sollen die Kinder, die ihre Aufgaben zu Hause nicht allein bewältigen können, unterstützt werden. Bitte nutzen Sie daher die Notbetreuung vor allem für letztere Kinder nur im Rahmen der Unterrichtszeit.

Kinder der Gruppe B
Die Kinder der Notbetreuung aus der Gruppe B wären ja eigentlich auch in der kommenden Woche regulär in der Notbetreuung. Daher schicken Sie bitte diese Kinder zum Gebäude A, sie werden in den dortigen Gruppen betreut. Diese Gruppen sind in der vergangenen Phase konstant geblieben und wurden nur nach weiteren Anträgen von Eltern aufgefüllt.
Betreut werden sie weiterhin durch die bisherigen, bekannten Personen.

Kinder der Gruppe A
Die Kinder der Notbetreuung aus der Gruppe A wären eigentlich in der kommenden Woche im Präsenzlernen. Diese gehen bitte in der kommenden Woche zum B-Gebäude. Sie werden in ihren regulären Notbetreuungsgruppen in den Räumen der OGS betreut. Hierfür stehen Lehrkräfte, die keine Klassenleitung haben, OGS-Mitarbeiterinnen und ggf. noch Schulassistentinnen zur Verfügung.

Wir werden am Montag mit mehreren Personen dafür sorgen, dass Kinder, die unsicher sind, wohin sie gehen sollen, die richtigen Gruppen finden.

Information zur Schülerselbsttestung:
In der Anlage finden Sie zudem eine Powerpointpräsentation, die mit den Kindern zusammen besprochen wird. Gern können Sie sich mit den Kindern im Vorfeld diese Präsentation auch schon anschauen und besprechen. Bitte beachten Sie, dass im Video sowohl der Nasenabstrich (vorderer Teil der Nasen) als auch der Nasenrachenabstrich dargestellt wird. Es wird jedoch nur der Nasenabstrich durchgeführt.

CoronaTestungSuS

Hier finden Sie noch die Links zu den letzten Schulmails:
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/03042021-informationen-zur-belieferung-der-schulen-mit
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/25032021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/15032021-informationen-zum-einsatz-von-selbsttests

Bitte melden Sie sich bei Fragen und Unsicherheiten.

Herzliche Grüße
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 09.04.21

Liebe Eltern,

diesmal hat es tatsächlich länger gedauert, als es geplant war.

Wir werden – wie gewohnt- am Sonntag zwischen 17-9 Uhr im Gebäude A eine Materialausgabe für alle durchführen. Ebenso besteht die Möglichkeit am Montag in der Zeit von 8:30-10 Uhr Material abzuholen. Wer am Wochenende eine Kommunionfeier hat, kann zusätzlich gern am Dienstagmorgen in der Zeit von 8:30-10 Uhr vorbeikommen. Ihnen wünschen wir eine segensreiche Feier.
Bitte achten Sie in jedem Fall auf ausreichend Abstand und eine medizinische Maske.

Hier finden Sie nun noch Informationen zur Testpflicht/ Schülerselbsttests und unsere aktualisierte Unterrichtsplanung bis zu den Sommerferien.

Elterninfo.Schülerselbsttests

Unterricht.bis.Sommer-2

Morgen werde ich Ihnen noch genauere Informationen zur Durchführung des Selbsttests, der Form, wie wir die Kinder informieren möchten mitteilen.

Bitte melden Sie sich frühzeitig bei Unklarkeiten und Fragen.

Herzliche Grüße und einen guten Start ins Wochenende wünscht Ihnen
im Namen des Teams der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 07.04.21

Liebe Eltern,

wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien in den vergangenen Tagen etwas Kraft tanken konnten.

Vielen Dank für Ihre zahlreiche Teilnahme an unserer Befragung und den vielen, teils sehr ausführlichen Rückmeldungen zu dem, was gut läuft und welche Wünsche/ Ideen Sie für uns haben. Wir werden die Befragung auswerten und Ihnen anschließend zukommen lassen.

Versprochen hatte ich, dass wir uns zeitnah nach Ostern melden, um Ihnen einen Ausblick zu geben, wie es schulisch weitergeht.

Ausgangspunkt für die Entscheidung der Durchführung eines wochenweisen Wechselunterrichts waren folgende Gesichtspunkte:
– Kontaktreduzierung innerhalb der Schule
– klare Struktur für Kinder
– mehr Ruhe in der Lerngruppe, weil man sich eine Woche lang sieht
– Differenzierungsmaterial aus der Schule kann benutzt werden
– einfache Umsetzbarkeit des Stundenplans
– Vermutung, dass es familiär einfacher zu planen ist.

Ihre Rückmeldungen, bei all den kritischen Anmerkungen, geben uns diese Bestätigung: 73,2% von insgesamt 154 Teilnehmern haben sich für die Beibehaltung des wochenweisen Wechselunterrichts ausgesprochen.
Sollten wir keine anders lautenden Informationen aus dem Ministerium in den nächsten Tagen bekommen, werden wir weiterhin den wochenweisen Wechselunterricht durchführen.
Damit Sie besser planen können, möchten wir Ihnen ganz transparent unsere Überlegungen für den Zeitraum bis zu den Sommerferien zusenden (siehe Anhang). Diese gelten allerdings unter Vorbehalt. Kurzfristige Bestimmungen oder eine Änderung des Infektionsgeschehens können unsere Planungen natürlich beeinflussen und komplett verändern.

Am Sonntag, 11.4.2021 erfolgt im Zeitraum von 17-19 Uhr die Materialausgabe im A-Gebäude für die Gruppe B, also für die Kinder, die Donnerstag und Freitag vor den Osterferien in der Schule waren. Material kann alternativ auch am Montagvormittag (8:30 – 9:30 Uhr) abgeholt werden.
Wer am Sonntag das Sakrament der ersten heiligen Kommunion feiert, darf zusätzlich am Dienstagvormittag (8:30-9:30 Uhr) Material abholen. Diesen Kommunionkindern und ihren Familien senden wir herzliche Segenswünsche und wünschen einen festlichen Tag.
Zusätzlich werden die Materialien wie gewohnt auf den Jahrgangshomepages eingestellt.
Für die Kinder der Gruppe A startet am Montag wieder der Präsenzunterricht.

Bitte melden Sie sich bei weiteren Fragen und Anmerkungen.

Mit den besten Grüßen
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

 

Salzkotten, 12.03.21

Liebe Eltern,

tatsächlich stehen in den nächsten beiden Wochen die Impfungen der Lehrkräfte und sonstiger Mitarbeiter*innen der Schule bevor. Sie werden im Impfzentrum hier in Salzkotten durchgeführt. In diesem Zusammenhang kann es aufgrund möglicher Nebenwirkungen der Impfung zu vermehrten Vertretungsunterricht kommen.
Hierfür bitte ich im Vorfeld schon um Ihr Verständnis.

Darüber hinaus haben wir die Information bekommen, dass nach den Osterferien die Möglichkeit bestehen wird, dass Corona-Selbsttest bei den Schülerinnen und Schüler in der Schule durchgeführt werden. Genauere Informationen hierzu sowie zur Gestaltung des Unterrichts nach den Osterferien haben wir noch nicht.
Wir werden Sie aber zeitnah (nach der entsprechenden Schulmail) informieren.

Ihnen wünsche ich nun ein sonniges Wochenende

Herzliche Grüße
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 15.02.21

Liebe Eltern,
nicht nur das Corona-Virus hält uns in Atem auch die aktuelle Wetterlage (https://www.dwd.de/DE/wetter/warnungen/warnWetter_node.html?ort=Salzkotten). Wir möchten Sie ungern bei glatten Straßen auf den Weg zur Schule schicken.
Daher verlegen wir die Materialausgabe von heute auf morgen (16.02.2021)
– zwischen 9-11 Uhr im A-Gebäude: Bitte gehen Sie durch den Haupteingang hinein und durch den ersten Schulhofausgang heraus (Einbahnstraßensystem).
– zwischen 17-19 Uhr im B-Gebäude in der üblichen Vorgehensweise.
Darüber hinaus finden Sie alle Materialien wie gewohnt ab heute Abend auf den Jahrgangshomepages.

Herzliche Grüße und passen Sie auf sich auf!
Für das Team der Liboriusschule
Anne Kemper

Salzkotten, 12.02.21

Liebe Eltern,

wir freuen uns Ihre Kinder nun bald wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.
In der nächsten Woche (15.-21.02.2021) ist noch Distanzlernen. Materialien können Sie am Rosenmontag (beweglicher Ferientag) zwischen 17-19 Uhr im B-Gebäude abholen oder sich wie gewohnt von der Homepage herunterladen.

Ab dem 22.02.2021 wird es Wechselunterricht geben.
Schon im Vorfeld haben wir uns Gedanken zur Vorgehensweise gemacht und Ihre Rückmeldungen aus dem Frühjahr berücksichtigt. Besonders über die Einteilung der Wechselgruppen haben wir viele und intensive Überlegungen angestellt.
Wir  haben berücksichtigt, dass
· jedes Kind mindestens eine(n) Freund*in in seinem Lernteam hat.
· Geschwisterkinder in der gleichen Woche zur Schule kommen.
· die Aufteilung der OGS-Gruppen ungefähr gleich groß ist.
Dies waren schon viele Kriterien, die in den Klassen zu einem engen Rahmen in der Aufteilung geführt haben. Bitte verstehen Sie daher, wenn wir einzelnen individuellen Wünschen, mit wem Ihr Kind in eine Lerngruppe kommen soll, nicht nachkommen können.
Sie werden spätestens im Laufe des morgigen Tages in einer gesonderten Mail der Klassenleitung die Unterrichtstage Ihres Kindes genannt bekommen.

Geplant haben wir bis einschließlich zum 05.03.2021, da am 03.03.2021 die Ministerpräsidentenkonferenz erneut tagt und mögliche neue Entscheidungen anstehen werden.
Daher werden wir den Wechselunterricht nun wie folgt angehen:
Unterricht:
· Alle Schülerinnen und Schüler erhalten gleich viel Präsenz- und Distanzunterricht.
· Es soll kein Wechsel innerhalb eine Woche sein, um auf alle in der Schule vorhandenen Unterrichtsmaterialien zurückgreifen zu können (Hygiene).
· Die Unterrichtstage sollten möglichst einfach zu überblicken sein.
· An diesen Tagen wird der Stundenplan, der für das zweite Halbjahr bereits erstellt worden ist, durchgeführt.
· Im Distanzunterricht werden abwechselnd auch die Nebenfächer berücksichtigt.
OGS/ BGS:
· Das Angebot des Offenen Ganztags wird wie gewohnt durchgeführt.
· Die Betreuung findet in den ursprünglichen Gruppen der OGS bzw. BGS statt.
Notbetreuung:
· Es wird eine Notbetreuung für die Kinder angeboten, deren Eltern zu Hause keine Betreuung ermöglichen können.
· Bitte melden Sie Ihr Kind für die Notbetreuung an.Formular_Notbetreuung_Februar21
· Die Kinder sollten regelmäßig an der Betreuung teilnehmen.
· Kinder, die jetzt schon in der Notbetreuung sind, können weiterhin kommen.
Sportunterricht (Vorgaben des Ministeriums):
· Sportunterricht soll, wann immer es die Witterung zulässt, im Freien stattfinden.
· Beim Sportunterricht in der Sporthalle ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
· Nur bei Phasen intensiver, körperlicher Ausdaueranstrengung soll auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden.
Hygiene/Nase-Mund-Bedeckung:
· Die Lehrkräfte werden FFP2 Masken tragen.
· Im Laufe der kommenden Woche wird sich die Coronaschutzverordnung noch ändern. Angedeutet worden ist, dass es Veränderungen bezüglich des Tragens der Nase-Mund-Bedeckung geben wird. Sobald wir mehr Informationen haben, werden wir Sie informieren.
· Es soll kein Gruppenwechsel innerhalb einer Woche sein, um die Kontakte zu reduzieren.
VERA3:
· Die für die ursprünglich zwischen dem 22. April und dem 5. Mai 2021 vorgesehenen Vergleichsarbeiten in der Klasse 3 der Primarstufe (VERA 3) werden auf das kommende Schuljahr verschoben.
Ferienprogramme:
· Wir planen aktuell ein Förderprogramm für Schülerinnen und Schüler zum Erlernen der deutschen Sprache.

Die Schulmail vom heutigen Tag finden Sie unter https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-22-februar-2021

Wir verbleiben mit den besten Grüßen für ein schneereiches Karnevalswochenende
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 08.02.2021

Liebe Eltern,

so schön der Schnee auch ist, er führt doch zu manch herausfordernden Situationen. Die Unwetterwarnung ist verlängert worden (http://www.unwetterzentrale.de/uwz/getwarning_de.php?plz=33154&uwz=UWZ-DE&land=DE).

Sollten Sie zu große Bedenken haben, sich heute auf den Weg zur Materialausgabe (17 bis 19 Uhr im B Gebäude) zu machen, so können Sie bzw. Ihr Kind auch gerne morgen,

Dienstag, 09.02.2021 in der Zeit zwischen 9 und 10 Uhr die Materialien aus dem Windfang im Gebäude A abholen.
Bitte beachten Sie auch morgen den ausreichenden Abstand und dass nur eine Person mit einem Mund-Nase-Schutz den Windfang betritt.
Nach wie vor finden Sie aber auch alle Aufgaben und Arbeitspläne auf unseren Jahrgangshomepages:

M – Klassen: https://liborius.wixsite.com/website-4

Klasse 1: https://liborius.wixsite.com/website-2

Klasse 2: https://liborius.wixsite.com/website

Klasse 3: https://liborius.wixsite.com/website-3

Klasse 4: https://liborius.wixsite.com/website-1

Schneereiche Grüße sendet Ihnen
Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten, 06.02.2121

Liebe Eltern,

angesichts der Unwetterwarnung (http://www.unwetterzentrale.de/uwz/getwarning_de.php?plz=33154&uwz=UWZ-DE&lang=de) werden wir unsere Materialausgabe von Sonntag (7.2.2021, 17-19 Uhr) auf Montag (8.2.2021, 17-19 Uhr) verschieben. Sollte Ihr Kind aufgrund dessen das gesamte Pensum nicht bearbeiten können, so vermerken Sie es einfach mit einer kurzen Notiz auf den Materialien, wenn Sie diese zurückgeben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Für montags bekommen alle Kinder eine Spezialaufgabe:
Baut den schönsten, größten, kleinsten, witzigsten oder hässlichsten Schneemann der ganzen Liboriusschule. Schickt bitte ein Foto mit eurem Namen an euren Klassenlehrer bzw. eure Klassenlehrerin.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund
Für das Team der Liboriusschule
Anne Kemper

Salzkotten, 05.02.2021

Liebe Eltern,

nun sind mittlerweile ein paar Wochen Distanzlernen ins Land gezogen und wir merken auf allen Ebenen, dass uns die Kinder in der Schule fehlen. Schule ohne Schüler ist einfach nicht dasselbe oder wie eine Kollegin neulich sagte: „Die Arbeit, die wir aktuell machen, ist so, wie ich es mir niemals hätte vorstellen können. Kein Kontakt zu Kindern, immer nur am Schreibtisch sitzen.“

Gleichzeitig wissen wir aber auch, welch großartigen Job Sie zu Hause übernehmen. Vielen Dank auch von unserer Seite hierfür. Wir wissen aus eigener Erfahrung wie anstrengend und belastend die Situation im Moment sein kann. Auch sprechen uns immer wieder Eltern an, die sich Sorgen um die (psychische) Situation ihrer Kinder machen. Wir danken Ihnen für das Vertrauen und möchten Sie und Ihre Familie auch in dieser Hinsicht unterstützen. Zum einen darf ich Ihnen einen Zeitungsartikel ans Herz legen, der aus kinderpsychiatrischer Sicht hilft, die aktuelle Situation einzuordnen (https://www.sonntagsblatt.de/artikel/marcel-romanos-jugendpsychiater-auswirkungen-corona-jugend-kinder), zum anderen möchte ich Sie auf unsere Unterstützungsangebote vor Ort aufmerksam machen. Sie finden diese auf der Startseite unserer Homepage.

Leider wissen wir im Moment auch noch nicht, ob ab dem 16.2.2021 endlich wieder der Präsenzunterricht starten wird. Die Ministerpräsidenten tagen am kommenden Mittwoch (10.2.2021) erneut. Dann werden oft die Beschlüsse auf der Ebene des Landes einen Tag später beratschlagt. Danach werden die ersten Informationen über die Presse verkündet. Sobald wir von Seiten des Ministeriums eine Schulmail bekommen haben, die für uns den verbindlichen Informationsrahmen darstellt, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzen und ggf. Veränderungen im Vorgehen mitteilen. Oft vergehen aber zwei Tage ab der Ministerpräsidentenkonferenz bis diese Mitteilung bei uns eingeht.

Mit der vor einer Woche in Kraft getretenen neuen Coronaschutzverordnung möchten wir Sie noch über ein paar Dinge informieren:
Bitte beachten Sie bei der Materialausgabe folgende Änderungen:
– Bitte tragen Sie beim Betreten des Schulgebäudes eine medizinische Maske (blaue OP-Maske oder FFP2-Maske). Dies wird nun in allen öffentlichen Gebäuden gefordert, hierzu zählt auch die Schule.
Pro Schüler*in darf nur noch eine Person das B-Gebäude betreten. So möchten wir gewährleisten, dass nicht zu viele Personen gleichzeitig im Gebäude sind.
– Bitte haben Sie auch Verständnis, wenn die Kolleg*innen Sie bitten, einen Moment zu warten, bis die nächsten Personen ins Gebäude dürfen.
Es wäre schön, wenn diejenigen von Ihnen, die die Materialien eingescannt zurücksenden, wenn möglich aus den vielen Bildern z.B. eine PDF-Datei erstellen könnten. Es erleichtert uns das Korrigieren. Sollten Sie nicht wissen, wie diese erstellt werden, können Sie natürlich auch weiterhin mehrere Bilder schicken.

Darüber hinaus möchten wir Sie noch auf eine Sache aufmerksam machen. Manche Kollegen konnten beobachten, dass Kinder sich untereinander vielerlei Fotos und Nachrichten über Teams geschickt haben. Das Kollegium wird mit den Kindern hierüber noch einmal ins Gespräch kommen. Gleichzeitig möchten wir Sie aber auch bitten, einfach einmal einen Blick in den Chatverlauf Ihres Kindes zu richten und ggf. mit Ihrem Kind hierüber ins Gespräch zu kommen.

Vermehrt bekamen wir in den vergangen Tagen Anfragen bezüglich des Online-Unterrichts. Aktuell ist uns keine Grundschule auf Kreisebene bekannt, die Online-Unterricht anbietet. Sicher wissen wir es von den anderen Salzkottener Grundschulen. Dies hat mehrere Beweggründe. Zum einen können wir aktuell nicht jeden Schüler bzw. jede Schülerin mit digitalen Medien bzw. W-Lan ausstatten, so dass der Unterricht nicht für alle zugänglich wäre. Dies betrifft weit mehr als 10  % unserer Schülerinnen und Schüler. So können wir der Verpflichtung des Gleichheitsprinzips nicht nachkommen.
Zum anderen melden Kolleginnen und Kollegen immer wieder zurück, dass die Anforderungen an die Grundschulkinder bezüglich der Konzentration und der digitalen Kompetenzen sehr herausfordernd sind. Oft sind schon Kinder nach 15-20 Minuten nicht mehr „bewusst“ anwesend. Methoden, die im Präsenzunterricht greifen, wie beispielsweise eine räumliche Nähe herzustellen oder gezielten Blickkontakt aufzunehmen, funktionieren im Onlineunterricht nicht. Präsenzunterricht lässt sich nicht eins zu eins auf Online-Unterricht übertragen. Uns ist bewusst, dass Präsenzunterricht die deutlich bessere Variante wäre und die Kinder genau diese direkte Ansprache von ihren Lehrer*innen sowie den persönlichen Austausch mit anderen Kindern vermissen und vor allem nach so einer langen Zeit die Motivation bei einigen Kindern sinkt. Wir sehen das Tool Teams als sehr hilfreich an, weil es uns ermöglicht zumindest auf diese Weise das Gegenüber zu erleben.

Eine Bitte haben wir noch in eigener Sache. Wir alle sind Menschen und uns unterlaufen auch Fehler in der Formulierung, Rechtschreibung oder der genauen Kennzeichnung der Aufgaben. Das sollte nicht vorkommen und ist trotzdem auch menschlich. In diesen besonders herausfordernden Zeiten freuen wir uns über eine rasche, konstruktive und auch wertschätzend formulierte Kritik.

Ich hoffe, dass Sie so einen ausführlicheren Einblick in unsere aktuellen Überlegungen und weiteren Schritte bekommen haben.

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen.

Nun wünsche ich Ihnen auch im Namen unseres Teams der Liboriusschule ein sonniges und schneereiches Wochenende.
Bleiben Sie gesund!

Herzlichst
Anne Kemper

Salzkotten, 29.01.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich über die Presse schon erfahren haben, wird der Präsenzunterricht bis zum 12.02.2021 ausgesetzt.
Da unsere Schule mit Zustimmung der Schulkonferenz zwei bewegliche Ferientage auf den 12.02.2021 und auf den 15.02.2021 (Rosenmontag) gelegt hat, endet der Distanzunterricht zunächst am 11.02.2021.
Diese Regelung trifft für alle Grundschulen der Stadt Salzkotten zu. Aktuell muss noch über das Ministerium geklärt werden, ob am 12.02.2021 und am 15.02.2021 die Notbetreuung stattfindet. Die OGS/BGS ist für die angemeldeten Kinder, die auch sonst in die OGS/BGS gehen, geöffnet.
Informationen über den Schulbetrieb ab dem 16.02.2021 teile ich Ihnen mit, sobald eine offizielle Aussage des Ministeriums vorliegt.
Hier finden Sie noch die neueste Schulmail zum Nachlesen: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/28012021-informationen-zum-schulbetrieb-vom-1-bis-zum

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Beste Grüße

für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper
-Schulleiterin-

Salzkotten, 25.01.2021

Liebe Eltern,

es kann nun eine Bescheinigung, die zur Beantragung des Kinderkrankengeldes benötigt wird, im Sekretariat angefordert werden.

Diese gilt bis zum 31.01.2021. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anne Kemper

-Schulleiterin-

Salzkotten, 22.01.2021

Liebe Eltern der Klassen 3 und 4,

wir bedauern es sehr, dass wir in diesem Jahr die Zeugnisse aufgrund der aktuellen Situation in veränderter Weise ausgeben müssen. Gern hätten wir diesen Tag für Ihr Kind anders gestaltet.

Um die Zeugnisse aber dennoch persönlich übergeben zu können und gleichzeitig die aktuellen Hygieneauflagen einhalten zu können, haben wir folgendes Vorgehen geplant:

Die Art der Übergabe: Am 29.1.2021 kann das Zeugnis persönlich abgeholt werden. Wer dies nicht möchte, der melde sich bitte im Sekretariat. Das Zeugnis kann auch am 29.1.2021 postalisch auf den Weg gebracht werden.

Das Zeitfenster: Da am 29.1.2021 einige weiterführende Schulen teilweise am Nachmittag schon Schulanmeldungstermine anbieten, haben wir bewusst den Zeitraum für das Abholen der Zeugnisse für den Jahrgang vier früh gelegt. Die Ausgabetermine für die dritten Klassen finden erst anschließend statt. Um möglichst wenige Personen gleichzeitig im Gebäude zu haben, wird die Ausgabe versetzt stattfinden. Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Kind in die Schule schicken, damit es sein Zeugnis selbst abholen kann. Sollte Ihr Kind bzw. Sie zu dem genannten Zeitpunkt nicht können, so halten Sie bitte Rücksprache mit der Klassenlehrerin. Diese bietet Ihnen einen anderen Zeitraum an.

8-9 Uhr: Klasse 4a, 4b

9-10 Uhr: Klasse 4c, 4d

11-12 Uhr: Klasse 3a, 3e,

12-13 Uhr: Klasse 3b, 3c

13-14 Uhr: Klasse 3d

Die Anzahl der Personen: Wir werden darauf achten, dass nur eine Person (ein Kind oder ein Erwachsener pro Zeugnis) das Schulgebäude betritt. Bitte achten Sie auch im Umfeld des Gebäudes auf ausreichend Abstand.

Die Laufwege: Die Ausgabe erfolgt im Gebäude A durch den Haupteingang, Ausgang wird die erste Tür zum Schulhof sein.

Das Beratungsgespräch: Ein Beratungsgespräch zum Zeugnis wird nicht persönlich stattfinden können, stattdessen erreichen Sie die Klassenlehrerin über die bekannten Wege (Mail, Telefon, Sekretariat) und können bei Bedarf mit ihr ein telefonisches Beratungsgespräch vereinbaren.

Bitte melden Sie sich gern bei Fragen und zu Anregungen.

Für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

Salzkotten,13.01.2021

Liebe Eltern,

von Kollegen und einigen Eltern haben wir schon die Rückmeldung bekommen, dass Teams von vielen Kindern schon ganz entspannt und teilweise auch selbstverständlich genutzt wird. Vielen Dank, dass Sie Ihre Kinder hierbei so gut unterstützen. Denn aus eigenen Erfahrungen wissen wir, dass es natürlich immer auch eines „Backups“ und Ihrer Hilfe im häuslichen Umfeld bedarf.

An uns ist die Frage herangetragen worden, ob die Kinder sich auch untereinander, z. B. mit ihrem Lernpartner über Teams treffen dürfen. Dies können wir nur befürworten, denn uns ist auch bewusst, zu welch großem Anteil Freude an Schule und Lernen auch an der Gemeinschaft in der Klasse und Freunden hängt.
Allerdings sind wir in diesen Zeiten natürlich nicht an den Besprechungen beteiligt und können nicht Formen von „Aufsicht“ gewährleisten und ggf. Streitigkeiten klären.

Inhaltlich legen wir den Schwerpunkt der Arbeitspläne auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Alle anderen Fächer finden Sie in dem Bereich des zusätzlichen Angebots auf dem Plan oder auf der Jahrgangshomepage.

Im Fach Englisch werden in den Klassen 2 und 3 keine Übungsblätter, sondern spielerische Elemente eingestellt, wie zum Beispiel Lieder oder Bilderbücher. In Klasse 4 werden kleine Übungseinheiten zu Inhalten der Themenfelder des Lehrplans mit eingebunden. Da die Bearbeitung dieser Aufgaben freiwillig ist, wird nicht an den Units des Lehrwerks weiter gearbeitet. Die Aufgaben können aber dazu genutzt werden, um die Grundlagen im Fach Englisch weiter zu festigen, die in den Kompetenzerwartungen des Lehrplans gefordert werden. Diese Lernziele umfassen, dass die Kinder dem Unterrichtsgespräch folgen können und sich selbst mit einfachen oder formelhaften Sätzen oder Fragen daran beteiligen können. Außerdem sollen sie einen Wortschatz zu den Themen aus den Erfahrungsfeldern (z. B. zu den Farben, Zahlen, Familienmitgliedern, Tieren und Kleidungsstücken, zur Freizeit oder dem Wetter) aufgebaut haben. Des Weiteren müssen sie kurze schriftliche Aussagen oder Aufgabenstellungen verstehen und umsetzen können und Bilder mit vorgegebenen Wörtern beschriften oder kleine Rätsel mit bekanntem Wortmaterial lösen können.

Wir hoffen, Ihre ersten Fragen, die an uns herangetragen worden sind, beantwortet zu haben.

Herzliche Grüße sendet Ihnen
für das Team der Liboriusschule

Anne Kemper

 

Salzkotten, 10.01.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie, dass Sie auf den Jahrgangshomepages für diese Woche keine aktuellen Arbeitspläne finden werden. Sie wurden diese Woche, wie in der Mail von Frau Kemper ausgeführt, ausschließlich in Papierform ausgegeben.

Dennoch lohnt es sich, dort vorbei zu schauen. Denn Sie finden auf den Jahrgangsseiten viele nützliche Dinge für Ihr Kind (Grußbotschaften, Zusatzmaterial, Erklärvideos,…)

hier die Links zu unseren Jahrgangshomespages:

M – Klassen: https://liborius.wixsite.com/website-4

Klasse 1: https://liborius.wixsite.com/website-2

Klasse 2: https://liborius.wixsite.com/website

Klasse 3: https://liborius.wixsite.com/website-3

Klasse 4: https://liborius.wixsite.com/website-1

Bitte beachten Sie außerdem, dass nur die Desktop Version korrekt angezeigt wird. Falls sie die Seiten über mobile Geräte ( z.B. Smartphoes oder Tablets) aufrufen, müssen Sie in Ihrer Navigation (die drei weißen, waagerechten Balken im blauen Kästchen) den gewünschten Menüpunkt (z.B. ‚Klasse 4b‘) auswählen.

 

Distanzlernen ab dem 11.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zunächst einmal wünscht Ihnen das Team der Liboriusschule ein frohes und vor allem auch gesundes Jahr 2021.
Wir hoffen, dass Sie und Ihre Lieben sich in den letzten Tagen trotz der anstrengenden und herausfordernden Zeit gut erholen konnten.

Die Pandemie hält uns leider weiterhin voll im Griff. Wie Sie schon der Pressekonferenz der Schulministerin Frau Gebauer entnehmen konnten, bedeutet dies für die Liboriusschule, dass

  • ab Montag, den 11.01.2021 Distanzunterricht

 

  • Sie die Materialpakete für Ihre Kinder am Sonntag, den 10.01.2021 in der Zeit von 17:00 – 19:00 Uhr im Gebäude B abholen können.
    Bitte beachten Sie, dass in diesem Materialpaket auch der persönliche Zugang Ihres Kindes zur Plattform „Teams“ enthalten ist und Sie daher nicht die Unterlagen herunterladen können!!!

 

  • Sie, sofern Sie eine Notbetreuung benötigen, Ihrem Kind dieses Formular Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. Januar 2021 ausgefüllt bitte mitgeben.
    Damit wir den Personaleinsatz besser planen können, möchten wir Sie bitten, möglichst zeitnah eine E-Mail an
    sekretariat@liboriusschule.nrw.schule
    zu schicken.
    Die Notbetreuung findet unter Beachtung der Hygienevorschriften der Corona-BetrVO in den Räumen der OGS Die Kinder können dort Ihre Aufgaben bearbeiten. Es findet aber kein Unterricht statt.

 

  • Klassenarbeiten bis Ende Januar nicht geschrieben werden.

 

Darüber hinaus möchten wir Sie noch informieren, dass Ihnen für die Betreuung Ihres Kindes und die damit verbundene zusätzliche Belastung zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Anne Kemper

-Schulleiterin-

[/vc_column]

Liborius bastelt für Senioren

In der Adventszeit bastelten einige 2. Klassen kleine Geschenke für die Bewohner verschiedener Seniorenheime in Salzkotten. Mit diesen Aufmerksamkeiten wollten die Kinder den Senioren eine kleine Freude bereiten.

         Salzkotten, 16.12.2020

Formular_Notbetreuung_Januar21

                                                                                                                                                                                                Salzkotten, 14.12.2020

Liebe Eltern,

das Ministerium bekräftigt die Beschlüsse, die es am Freitag gefällt hat. Auch nach der Ministerpräsidentenkonferenz ergeben sich daher für diese Woche keine zusätzlichen Änderungen. Dies bedeutet nach wie vor Folgendes:

  • „Die Schulen geöffnet, die Präsenzpflicht ist aufgehoben, die Schulpflicht besteht weiterhin und der Unterricht findet bis einschließlich Freitag, den 18. Dezember 2020, statt. Für die Klassen 1-7 ist den Eltern die Entscheidung über die Teilnahme ihrer Kinder am Präsenzunterricht in den Schulen freigestellt. […]
  •  An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Diese gesamte Schulmail können Sie nachlesen unter: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/13122020-informationen-zu-den-heutigen-beschluessen-der

hier die Links zu unseren Jahrgangshomespages:

M – Klassen: https://liborius.wixsite.com/website-4

Klasse 1: https://liborius.wixsite.com/website-2

Klasse 2: https://liborius.wixsite.com/website

Klasse 3: https://liborius.wixsite.com/website-3

Klasse 4: https://liborius.wixsite.com/website-1

Bitte beachten Sie, dass nur die Desktop Version korrekt angezeigt wird. Falls sie die Seiten über mobile Geräte ( z.B. Smartphoes oder Tablets) aufrufen, müssen Sie in Ihrer Navigation (die drei weißen, waagerechten Balken im blauen Kästchen) den gewünschten Menüpunkt (z.B. ‚Wochenpläne‘) auswählen. Wenn Sie dann nach unten scrollen, kommen Sie zur PDF – Datei mit dem Arbeitsplan Ihres Kindes.

Folgende ergänzende Hinweise zu den Lernplänen möchten wir Ihnen noch geben:

Anders als im Frühjahr ist das Distanzlernen dem Präsenzunterricht gleichgestellt. Das bedeutet, die Abgabe der bearbeiteten Materialien aus dem Distanzlernen ist nun Pflicht. Die Rückgabe der bearbeiteten Aufgaben an die Lehrer*innen erfolgt am Montag, 21.12.2020 von 17.00 – 19.00 Uhr im B-Gebäude (für alle Klassen) oder eingecannt per Mail an die Klassenlehrer*in. Zusätzliche Aufgaben sind mit einem Sternchen oder ‚Zusatz‘ gekennzeichnet. Diese können abgegeben werden.

Wenn Sie eine Notbetreuung für den 7. oder 8.1.2021 benötigen, füllen Sie bitte folgendes Formular aus und schicken es uns zu bzw. geben es Ihrem Kind mit.Formular_Notbetreuung_Januar21

Salzkotten, 11.12.2020

Liebe Eltern,

da das aktuelle Pandemiegeschehen nicht wie erhofft in den Griff zu bekommen ist, hat das Ministerium Folgendes erlassen:

„Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:
In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.
Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.
[…]
Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.
Die Regeln der sog. Verordnung zum Distanzlernen sind in dieser Woche sinngemäß anzuwenden.
[…]
Geplante Klassenarbeiten werden in der nächsten Woche nicht stattfinden.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an die Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Diese Schulmail können Sie gerne vollständig unter folgendem Link nachlesen:
https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/11122020-informationen-zum-angepassten

In der konkreten Umsetzung bedeutet es für Sie:
– Bitte entscheiden Sie möglichst im Laufe des Wochenendes, ob Ihr Kind in der kommenden Woche am Präsenzunterricht teilnehmen wird und informieren Sie den/die Klassenlehrer*in Ihres Kindes per Mail, wenn bzw. ab wann Ihr Kind in der kommenden Woche Distanzunterricht erhalten soll.
– An den beiden Tagen 21. und. 22.12.2020 sowie 7. und 8.01.2021 haben die Kinder unterrichtsfrei (weder Präsenz- noch Distanzunterricht). Sie erreichen uns in der Schule auch an diesen Tagen zu den bekannten Zeiten.

Wenn Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt:
– Schicken Sie Ihr Kind wie gewohnt zur Schule. Es findet der Unterricht laut Stundenplan statt.
– Bitte informieren Sie uns, falls Ihr Kind nicht an der OGS/BGS teilnehmen soll.

Wenn Ihr Kind am Distanzunterricht teilnimmt:
– Im Laufe des Montagvormittags werden die Jahrgangshomepages wieder freigeschaltet. Dort finden Sie die Unterrichtsinhalte der kommenden Woche. Die Links zu den einzelnen Jahrgangshomepages finden Sie dann hier.

– Fehlende Unterrichtsmaterialien  (Bücher u.ä.) können am Montag (17.00 – 19.00 Uhr) im B-Gebäude (für alle Klassen) abgeholt werden. Viele von Ihnen kennen dieses Vorgehen ja bereits aus dem Frühjahr.

– Die Klassenlehrer*innen werden Sie über die Homepages informieren, wenn noch zusätzliche Arbeitsblätter heruntergeladen oder kopiert abgeholt (Montag 17-19 Uhr) werden können. Bitte informieren Sie den/die Klassenlehrer*in, wenn Sie keine Kopien benötigen.
– Auf den Jahrgangshomepages werden Sie ab Montag auch informiert, wie die Kinder Kontakt zu ihren Lehrkräften aufnehmen können.

Darüber hinaus möchten wir Ihnen auch noch die Gelegenheit geben, sich mit unserem Konzept für das Distanzlernen vertraut zu machen. Hier finden Sie es: Konzept.Lernen.auf.Distanz.Liboriusschule.Salzkotten.
Auch unser Hygienekonzept haben wir überarbeitet. Sie finden es hier: Hygienemaßnahmen.Winter2020

Schauen Sie bitte im Laufe des Wochenendes auf unserer Schulhomepage nach, ob es weitere Änderungen gibt. Wir werden Sie ggf. an dieser Stelle über neue Regelungen informieren.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Unsicherheiten gerne an uns.

Herzliche Grüße umd bleiben Sie gesund…

Das Team der Liboriusschule

 

 

 

Liebe Eltern,

da es aufgrund der vielen, unterschiedlichen Presseinformationen leicht zu Verwirrungen kommen kann, erhalten Sie hier die Eckdaten zum Beginn der Weihnachtsferien 2020 in NRW. Der letzte Schultag im Jahr 2020 ist der 18.12.2020. Am 21. und 22.12.20 findet jedoch noch eine Notbetreuung statt. Teilnehmen können alle Kinder, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Das Formular dafür haben Sie bereits per Mail erhalten und können es bei Bedarf hier herunterladen.

Wir wünschen Ihnen noch eine schöne Adventszeit und entspannte Feiertage im Kreis Ihrer Familie.

Viele Grüße

das gesamte Team der Liboriusschule

Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020

MS_Teams_Erläuterungen zum Datenschutz

19.05.2020

In der folgenden Datei finden sie wichtige Informationen zu Hygienemaßnahmen und weiteren Regelungen an unserer Schule in Bezug auf das Corona-Virus.

Corona-Regelungen an unserer Schule

Elternbrief im Anschluss an die ersten Unterrichtstage nach der Schulschließung

Großes Lob an die Kinder!

Liebe Eltern,                                                                                                                                                                                                                    08.05.2020
mit großem Aufatmen konnten wir Sie darüber informieren, dass jedes Kind mindesten einmal wöchentlich zum Präsenzunterricht kommen kann. Den Unterrichtspan konnten Sie schon seit gestern unserer Homepage entnehmen. Aus diesem Grund entfallen ab sofort die Abhol- und Bringzeiten der häuslichen Aufgaben. Dieses kann in der nächsten Woche persönlich erledigt werden.
Nun freuen wir uns darauf, endlich Ihre Kinder wiederzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Thekla Tuschen

ACHTUNG!!! Wichtige Neuerung, es findet ab dem 11.05. keine OGS oder BGS statt. Es wird ausschließlich die Notbetreuung angeboten. Diese Mitteilung bekamen wir kurzfristig von der Stadt Salzkotten.

Wichtige Informationen für Alle Jahrgangsstufen finden Sie in den folgenden Dateien.

Elternbrief Schulöffnung im rotierenden System

Unterrichtsverteilung bis zu den Sommerferien

Mit einem Klick auf die entsprechende Datei finden Sie genauere Informationen zu der Schulöffnung.                                    02.05.2020

Schulöffnung Klasse 4                                                          Schulöffnung Klasse 1-3

Anbei finden Sie das aktuelle Formular für die Notbetreuung

Formular Betreuung ab 23.04.2020 Schulen

Liebe Eltern,

mit Spannung erwarten Sie und Ihre Kinder bestimmt schon den Unterrichtsbeginn am 04.05.2020. Im Moment wird in den Medien viel spekuliert, wie das aussehen könnte. Bis jetzt haben wir als Schule noch keinerlei Information, außer einem Hinweis, dass es am Mittwoch, dem 29.04.2020, vom Ministerium offizielle Hinweise geben wird. Das empfinden sicherlich viele als recht spät. Unser Team arbeitet im Moment an der Umsetzung von Gruppen- und Raumeinteilungen mit entsprechenden Abstandsregelungen. Auch die vorgegebenen Hygienepläne werden auf ihre Umsetzung überprüft. Wir können nur hoffen, dass wir uns die richtigen Gedanken dazu machen und es dann wie geplant klappt.

Sie können ganz sicher sein, dass wir Sie so zeitnah wie möglich über alles Wichtige zum Unterrichtsbeginn informieren.
Wir werden jedes Kind persönlich empfangen und ihm Unterstützung und Hinweise geben.

Eine Empfehlung möchten wir gerne aussprechen:
Es wäre schön, wenn Sie Ihr Kind mit einer Maske oder einem Schal als Mund- und Nasenschutz ausstatten. Dieses soll auf jeden Fall auf freiwilliger Basis geschehen. Wir halten dies für das Bewegen im Gebäude sinnvoll, nicht unbedingt während des gesamten Unterrichts. Dort können wir auf Abstände achten, aber z. B. nicht bei jedem Toilettengang oder dem Pausenspiel.
Sollte Ihr Kind mit dem Bus fahren, braucht es unabdingbar einen Mund- und Nasenschutz.

Wir werden mit Ihren Kindern ganz gründlich die Hygieneregelungen besprechen und gegebenenfalls einüben. Sie erhalten selbstverständlich auch eine Information.
Sollte Ihr Kind Erkältungserscheinungen zeigen oder andere Krankheitssymptome aufweisen, darf es nicht in die Schule. Wir bitten um Verständnis.

Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass es wirklich am Montag, dem 04.05.2020, losgeht. Wir freuen uns sehr auf Ihre Kinder.

die Schulleitung

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass es bis jetzt mit dem Bringen und Abholen der Arbeiten Ihrer Kinder gut geklappt hat. In diesem Rahmen baten einige Eltern mit Blick auf ihre Berufstätigkeit darum, auch abends eine solche Möglichkeit zu eröffnen. Dieser Bitte kommen wir gerne nach.

Erweiterte Abhol- und Bringzeit:
Sonntags von 17 – 19 Uhr im Gebäude B.

Die neuen Aufgaben gibt es ab sonntags (17 – 19 Uhr) bis montags (8 – 11:30 Uhr).
Abgegeben werden kann dann auch, zusätzlich noch freitags von 8 – 11:30 Uhr.

Falls Sie weitere Wünschen und Anliegen haben, scheuen Sie sich nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

die Schulleitung

Anbei finden Sie den aktuellen Antrag für die Notbetreuung:

Antrag auf Betreuung

Sehr geehrte Eltern,
wie bereits angekündigt möchten wir Ihnen und Ihren Kindern nach den Osterferien schulische Angebote und Unterstützung bereitstellen. In den vergangenen zwei Wochen hat unser Team sich sehr viele Gedanken gemacht, wie wir unsere Verbindung zu Ihnen gestalten und verbessern können. Dazu haben wir für die Jahrgangsstufen Links bereitgestellt. Bitte beachten Sie die diesbezügliche Information auf unserer Homepage.
So werden die nächsten zwei Wochen gestaltet:

  • Die Abgabe und das Abholen von schulischen Unterlagen ist für Sie ein freiwilliges Angebot. Wir möchten Ihre jetzige, bestimmt belastende Situation nicht noch zusätzlich erschweren. Diese Unterlagen werden nicht zur Leistungsüberprüfung und –beurteilung herangezogen.
  • Abhol- und Bringzeiten: Morgen, also Montag, den 20.04.2020, von 8 – 11:30 Uhr Dienstag, den 21.04.2020, von 8-10 Uhr, dann jeweils freitags und montags von 8 – 11:30 Uhr
  • Die Unterlagen können auch in unseren Briefkasten geworfen werden.
    Abhol- und Bringzone: Gebäude B, Erdgeschoss

Bitte beachten Sie die Abstandsregelungen und die angebrachten Hinweisschilder.
Wir sind für Sie ansprechbar: telefonisch und per Mail.

Bitte beachten Sie auch in Zukunft unsere aktuellen Informationen, wie es an unserer Schule weitergeht. Sobald wir neue Informationen haben, geben wir diese unverzüglich an Sie weiter. Im Moment prüfen wir, wie vielleicht in zwei Wochen mit verkleinerten Lerngruppen Unterricht stattfinden kann.
Wir wünschen Ihnen viel Kraft zur Bewältigung dieser anstrengenden und beängstigenden neuen Normalität.
Mit freundlichen Grüßen
die Schulleitung

Sehr geehrte Eltern,

nun liegen schon fünf Wochen im Krisenmodus hinter uns. Wir alle vermissen unseren normalen Alltag und unsere persönlichen Begegnungen in unserem schönen Schulleben. Leider geht die Schulschließung bis zum 04.05.2020 weiter. Wir wünschen Ihnen sehr, dass Sie weiterhin die Kraft haben sich so intensiv und engagiert der überaus anstrengenden Situation zuhause zu stellen.

Auf Grundlage der gestrigen ministeriellen Anweisungen arbeiten unsere Teams zur Zeit mit Hochdruck an dem schulischen Angebot für die Zeit nach den Osterferien.

Folgende Hinweise möchten wir Ihnen schon mal dazu geben:

1) Unsere gesamte Arbeitskraft wird für die Betreuung Ihrer Kinder und auch Ihrer Anliegen eingesetzt. Bitte scheuen Sie sich nicht mit uns Kontakt aufzunehmen, telefonisch oder per Mail.
2) Ihre Kinder erhalten Arbeitspläne. Diese werden nach Abgabe von den Lehrer*innen bearbeitet und darauf aufbauend neue, auch individuelle Lernpläne erstellt.
3) Über die Rückgabe- und Abholmöglichkeiten werden Sie noch zeitnah informiert. Bitte beachten Sie dazu die aktuellen Hinweise auf der Homepage. Wir sind da seitens der Schule wegen der Infektionsvermeidung stark eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.
4) Ausdrücklich betonen möchten wir, dass die Abgabe Ihrerseits auf jeden Fall freiwillig erfolgen soll. Die Arbeiten werden und dürfen nicht zur Leistungsbewertung herangezogen. Was Sie nicht schaffen, schaffen Sie nicht. Es gibt jetzt wichtigere Dinge.

Das wichtigste Anliegen unserer Schule ist es, den Kontakt zu Ihren Kindern und zu Ihren Anliegen und Sorgen zu halten und Sie möglichst gut zu unterstützen.

Bitte beachten Sie weiterhin die aktuellen Hinweise auf unserer Homepage.

Auf einen interessanten, hilfreichen Link seitens des Ministeriums möchten wir noch aufmerksam machen: schulpsychologie.nrw.de/schule-und-corona/schule-und-corona.html
Hier gibt es Unterstützungsangebot für Krisenzeiten.

Mit vielen guten Wünschen für die Bewältigung diese herausfordernden Situation und freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

Liebe Eltern,

die Zeit der Schulschließung endet nun bald und die Osterferien beginnen. Die letzteren fühlen sich im Moment für alle wahrscheinlich gar nicht nach Ferien an. Wir hoffen, dass Sie sich mit Ihren Familien trotzdem ein bisschen erholen können.

In den letzten Tagen hat es ausführliche Rückmeldungen einiger Eltern zum Umgang mit den Hausarbeiten gegeben. Dabei wurde seitens dieser Eltern der Wunsch einer früheren Übergabe an die Schule stark gewünscht. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach.

Betonen möchten wir dabei aber ausdrücklich, dass nach wie vor
– die Abgabe absolut freiwillig erfolgen kann.
– Sie auf diesem Weg uns eine Rückmeldung über Probleme, aber auch über gelungen Verfahren geben können.
– Ihr Kind die Aufgaben auch mit gutem Gewissen nach den Ferien mitbringen kann.
– diese Unterlagen nicht zur Leistungsbeurteilung herangezogen werden.
– die Rückgabe nach den Ferien erfolgt. Die momentane Erlasslage erlaubt keine Hausaufgaben und/oder
Korrekturaufgaben durch die Schülerinnen und Schüler in den Ferien.
– Sie uns jederzeit Ihre Sorgen und Anliegen per Mail zukommen lassen können.

Unser oberstes Ziel bleibt immer noch, Sie und Ihre Kinder nicht unnötig unter Druck zu setzen. Sollten die Schulschließungen, was wir nicht hoffen, nach den Ferien andauern, werden wir Sie auf jeden Fall über die weitere Vorgehensweise mit unterrichtlichen Möglichkeiten und Kommunikationwegen informieren.

Wie können die Arbeiten abgegeben werden?
– Sie können in unseren Briefkasten geworfen werden. Dieser befindet sich links von unserem Haupteingang.
– Am Donnerstag (2.4.), Freitag (3.4.) und Montag (6.4) können die Unterlagen im Treppenhaus des Gebäudes B
morgens von 8:30 – 11:30 Uhr an die für die Klassen eingerichteten Stufen abgelegt werden. Unser
Notbetreuungsteam wird regelmäßig ein Auge darauf haben.

Während der Ferien sind bis auf Karfreitag und die Osterfeiertage die Schulleitung und ein Notbetreuungsteam weiterhin ansprechbar. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail, nicht persönlich, damit keine Infektionswege entstehen können. Wir kümmern uns.

Mit herzlichen Grüßen und dem starken Wunsch, dass die Schule bald wieder normal losgehen kann

die Schulleitung der Liboriusschule

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir einen aktuellen Tipp für das Lernen zuhause weitergeben: Im WDR Fernsehen gibt es täglich von 9-12 Uhr Wissenswertes für Kinder der Grundschule.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Liebe Eltern,

wir sind für Sie da!
Auch wenn die Schulen geschlossen sind steht Ihnen die „Psychologische Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie – Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Paderborn“ für telefonische oder Beratung per Mail (auch in den Osterferien!) zur Verfügung:
Montag – Donnerstag 8:30-12; 14-16 Uhr, Freitag: 8.30-12 Uhr
Telefon: 05251/3087710
Mail: schulberatungsstelle@kreis-paderborn.de

Die Zeiten sind herausfordernd. Wir haben für Sie ein paar Anregungen zusammengestellt, als Eltern in Zeiten von Corona die Kinder bestmöglich beim Lernen und im Alltag zu unterstützen:
https://www.kreis-paderborn.de/kreis_paderborn/aktuelles/pressemitteilungen/in-zeiten-von-corona-ohne-schule-lernen-wie-eltern-ihre-kinder-dabei-begleiten-koennen.php

Weitere „Informationen zum Thema Corona und Schule“ sowie landesweite schulpsychologische Empfehlungen finden sie unter dem Link zum Schulministerium: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Wenn Sie Fragen im Kontext Schule haben melden Sie sich gern bei uns. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
S. Fitzner
Psychologische Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie
Frau Fitzner
Aldegreverstr. 10 – 14
33102 Paderborn

+ 49 5251 308-7700
+ 49 5251 308-897710
FitznerS@kreis-paderborn.de

Weitere Informationen über die Neuregelungen der Notbetreuung finden Sie auf der Homepage der Stadt Salzkotten http://www.salzkotten.de/rat/sars-cov-2.php.

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie ganz aktuell über den neuen Antrag für die schulische Notbetreuung in Kenntnis setzen.

Mit freundlichen Grüßen
die Schulleitung der Liboriusschule

Formular Betreuung ab 23.03.2020

Liebe Eltern,

sicherlich machen Sie im Moment auch die Erfahrung, dass durch die Coronakrise die gesellschaftliche Situation sich von Tag zu Tag ändert. Davon ist natürlich auch unsere Schule betroffen. Deshalb möchte ich Sie schon mal darauf hinweisen, dass am Wochenende über eine neue, erweiterte Notfallbetreuung mit der Stadt Salzkotten beraten wird. Bitte schauen Sie deshalb regelmäßig auf die Homepage der Stadt oder auf unsere Schulhomepage. Wir informieren Sie zeitnah. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass wir kein krankes Kind betreuen dürfen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Mit der Hoffnung, dass wir gemeinsam diese Krise gut bewältigen und freundlichen Grüßen

die Schulleitung

Die Notbetreuung der Schülerinnen und Schüler findet im B-Gebäude statt.

Bei wichtigen Anliegen bitten wir die Eltern ausschließlich telefonisch oder per Mail Kontakt mit der Schule aufzunehmen.

Beratung für neu zugewanderte Familien

Frau Melissa Becker arbeitet zur Zeit im Homeoffice. Sie erreichen sie dort per Mail und Mobiltelefon.

E-Mail: melissa.becker@gesa.logineo.de
Mobil: 0151-21676101

Liebe Eltern,
hiermit stellen wir Ihnen das aktuell erarbeitete Formular der Stadt zur Verfpügung.

Mit freundlichen Grüßen
Thekla Tuschen

Arbeitgeberbescheinigung als Vorlage zur notwendigen Schulbetreuung oder Betreuung in einer Kindertageseinrichtung_ver2

Sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Ihnen weitere Informationen zur schulischen Notbetreuung zukommen lassen:

Ø Bitte übermitteln Sie unserer Schule zeitnah das Anforderungsformular der Stadt Salzkotten.
Ø Ein weiteres Formular, eine Selbsterklärung, muss ebenfalls ausgefüllt und unserer Schule übermittelt werden.

Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Mit den besten Wünschen für ein gutes Gelingen Ihrer familiären Betreuungssituation und freundlichen Grüßen

Thekla Tuschen

Mit einem Klick auf den nachfolgenden Link erhalten Sie Informationen über die Notbetreuung Ihrer Kinder. http://www.salzkotten.de/rat/pressemitteilungen/pressemitteilungen20/116040100000021767.php

Liebe Eltern,

hiermit möchte ich Ihnen wie angekündigt, die momentan vorliegenden amtlichen Infos kund tun:

Die Schulen in NRW bleiben bis zum 19.04.2020 geschlossen.

> Am Montag (16.3.) und Dienstag (17.3.) findet kein Unterricht statt, eine Betreuung ist möglich, BGS und OGS ebenfalls.
> Ab Mittwoch, dem 18.04.2020, findet nur eine Notbetreuung für Kinder statt, deren Eltern in absolut existentiellen Bereichen arbeiten z. B. Gesundheitswesen, Rettungswesen etc. Ein Formular, mit dem Sie diese Betreuung anfordern können finden Sie unter http://www.salzkotten.de/rat/pressemitteilungen/pressemitteilungen20/116040100000021767.php

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen den momentanen Sachstand widergeben. Bitte informieren Sie sich weiterhin über eventuell neu erscheinende Anweisungen.

Mit der Bitte um Verständnis und den besten Wünschen für die Bewältigung Ihres Alltags in dieser Krisensituation

Thekla Tuschen
Schulleiterin