• Liboriusschule Salzkotten
  • Liboriusschule Salzkotten
  • Liboriusschule Salzkotten
  • images/SlideShow/5_Banner.jpg
  • Liboriusschule Salzkotten
  • Liboriusschule Salzkotten
  • Liboriusschule Salzkotten
  • Liboriusschule Salzkotten
  • Liboriusschule Salzkotten
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Zirkusprojekt

 

Hier können Sie ein paar Schüleräußerungen zu der Projektwoche lesen:

Am Freitag, den 23.09.2016 fand in Salzkotten eine Zirkusvorstellung mit dem Zirkus Phantasie statt. Meine Klasse, ich und andere Kinder waren sehr sehr aufgeregt. Meine Freundinnen und ich haben uns das Trapez ausgesucht. Als es anfing, ging der Zirkusdirektor Lars in die Manege und begrüßte alle Leute. Das Schwarzlichttheater war als Erstes an der Reihe. Ich saß auf der Zuschauerbank und guckte gespannt zu. Mein Auftritt stand nun kurz bevor. Als ich am Trapez hing, fühlte ich mich frei wie ein Vogel. Ich spürte die schöne Luft, die mir ins Gesicht wehte. Die Leute klatschten und klatschten, bis sie nicht mehr konnten. Als es zu Ende war, sangen alle das Clown-Lied. Meine Mama war am Ende richtig stolz auf mich. Es war ein sehr schönes Erlebnis. (Amelie, Klasse 3b)  

 

Am Mittwoch, den 21.09.2016 haben meine Klasse und andere Klassen für den Zirkus geübt. Zu Beginn war ich Fakir, aber dann hat mir der Fakir nicht gefallen. Dann war ich Akrobat. Jetzt hatte ich nur 2 Tage zum Üben, aber ich habe das Üben in der großen Turnhalle sehr gut hingekriegt. Am nächsten Tag habe ich die Vorstellung ganz gut hingekriegt und ich glaube, die anderen Kinder auch. Zum Schluss haben wir alle ein Lied gesungen. Es hieß: "Er ist Clown in einem Zirkus". Es waren schöne Tage. (Lucas, Klasse 3b)

 

Ich war am Samstag Morgen im Zirkus. Als die Aufführung begann, war ich sehr aufgeregt. Als Erstes kam das Schwarzlicht. Danach kam das Drahtseil. Ein Mädchen hat einen Spagat auf dem Drahtseil gemacht. Jetzt kamen die lustigen Clowns, die haben mir sehr gut gefallen. Nach einer Weile kamen die Pausenclowns, die alles wiederholten. Endlich war Pause und ich habe mir Zuckerwatte geholt. Als die Pause vorbei war, kamen die Jongleure. Sie haben mit Bällen und Tüchern jongliert. Als Nächstes kamen die Clowns wieder mit dem Apfelschuss. Als allerletztes kam ich. Wir haben viele Pyramiden gemacht. Als ich nach Hause gefahren bin, habe ich noch ein Eis bekommen, weil ich das so gut gemacht habe. Das fand ich toll. (Jana, Klasse 3b) 

 

An einem Freitag, den 23. September waren wir im Zirkus. Ein bisschen später war ich dran. Ich war am Trapez angemeldet. Am Anfang war ich dran und meine Freundin auch. Als der Vorhang aufging sind wir raus gegangen und sind unter das Trapez gegangen. Als Ingo "Hopp" gesagt hat, hing ich schon am Trapez und habe das Körbchen gemacht. Danach bin ich runter gegangen. Als Nächstes war meine Freundin dran. Es hatte uns Spaß gemacht und meine Mutter war begeistert. Zum Schluss wurde "Zweimannhoch" gemacht, da standen zwei Leute auf einem Trapez drauf. Am Schluss haben sich alle aufgestellt und alle haben Applaus gegeben. Das war ein schöner Auftritt. (Andriana, Klasse 3b)

 

Ich war im Zirkus Phantasia Clown. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich fand es sehr lustig, als ich nach der Pause durch die Manege gehopst bin. Als Lars mich gefragt hat, was ich eigentlich mache, da habe ich gesagt, dass ich Faxen mache. Da fand ich mich auch selbst lustig. "Bienchen, Bienchen" hat mir sehr gefallen, weil alle Leute gelacht haben. Ich liebe es, wenn alle über meine Witze lachen. Das mit den Pausenclowns war auch lustig. Der Zirkus Phantasia hat mir sehr gefallen und ich hoffe, dass so ein Erlebnis bald noch einmal vorkommen wird. (Tim, Klasse 3b)

 

Es war an einem Samstag in der Stadt auf einer Wiese. Nach 15 Minuten ging es los. Ich fand es sehr schön, dass die da eine Geschichte eingebaut haben. Dann ging es mit dem Schwarzlicht los. Wir mussten sehr lange warten, weil wir das Finale waren. Wir hatten nur 2 Tage Probe, deshalb mussten wir uns anstrengen. Nach einer Stunde waren wir dran. Ich war aufgeregt. Dann haben wir viele Pyramiden gemacht. Danach ist der Zirkusdirektor Lars in die Manege gegangen und hat die Geschichte zu Ende erzählt. Dann sind wir noch alle rein gekommen und alle Zuschauer haben geklatscht. (Giulia, Klasse 3b)

 

Es war am 24.09.2016 im Zirkuszelt. Am Anfang waren wir mit dem Schwarzlicht an der Reihe. Es waren alle Schwerterkistenkinder mit dabei. Die Leute haben geklatscht. Anschließend war noch das Drahtseil dran. Ich war in der Schwerterkistengruppe. Erst haben wir eine Vorschau gemacht. Dann musste ein Junge in die Kiste steigen. Zuerst haben wir die Schwerter in die Kiste gesteckt. Immer ein Schwert nach dem anderen. Dann hat Lars die Klappe wieder aufgemacht und der Junge war weg. Dann haben wir die Schwerter wieder rausgezogen und der Junge war wieder da. Ich hatte ein gutes Gefühl und meine Eltern waren stolz auf mich. Ich hoffe das wir sowas noch einmal machen. Und auf mich war ich auch stolz. (Levi, Klasse 3b)

 

Die Vorstellung vom Zirkus Phantasia war am Montag, den 19. September 2016. Als Erstes kam Lars in die Manege und erzählte vom Zirkus. Auf einmal kam eine coole Musik mit Lichtern und viele Zuschauer waren da. Lars sagte: "Manege frei für unsere Akrobaten". Jetzt hatte ich ein komisches Gefühl und Kribbeln im Bauch und Gänsehaut. Endlich kam auch die Schwerterkiste, die ich unbedingt sehen wollte. Das war so cool. Nach einer Weile kam das Trapez. Darauf hatte ich mich sehr gefreut. Anschließend kamen die lustigen Clowns. Die sind ja immer so lustig. Dann kamen die Zauberer. Das war so verzaubernd, was die da gemacht haben. Zum Schluss haben sich Lars und die Zirkusleute verabschiedet. (Sophia, Klasse 3b)

Kontakt - Impressum

Links im Internet

Grundschule | Liboriusschule Salzkotten | 2013